Szenenwechsel-Projekte 2017

10 künstlerische Kooperationen mit Partnern aus Nordafrika und Osteuropa gehören zu den auserwählten Kooperationsprojekten der diesjährigen Förderrunde 2017. Wir freuen uns, Ihnen die Projekte hier näher vorzustellen:

Kunstfest Weimar / Deutsches Nationaltheater Weimar, Deutschland und Maxim Didenko, St. Petersburg, Russland mit BAUHAUS-BRIGADE ROT FRONT. EINE THEATRALE SPURENSUCHE IN RUSSLAND UND IN DEUTSCHLAND. >>> mehr

Kampnagel, Hamburg, Deutschland und Krasnaya Shpana – The Cooperative for Creative Research, Kiew, Ukraine und Moskau, Russland mit WEM GEHÖRT DIE AVANTGARDE? MALEVICH PROJECT >>> mehr

Svetlana Fourer Ensemble, Köln, Deutschland und Теаtr.doc / Elena Gremina, Moskau, Russland und Andriy May, Kiew, Ukraine mit DER KRIEG UND DAS KIND >>> mehr

Vernesa Berbo / Moritz Sauer / Maxim Gorki Theater / Studio Я, Berlin, Deutschland und International Theater Festival MESS, Sarajevo, Bosnien-Herzegowina mit WIR LACHEN STÄNDIG >>> mehr

Theaterlabor Bielefeld, Bielefeld, Deutschland und Kultura Medialna, Dnipropetrowsk, Ukraine mit BORDERLINE – PERFORMING THE IMPOSSIBLE IN A VIRTUAL SPACE >>> mehr

hannsjana, Berlin, Deutschland und STEREO Akt (SZTEREÓ Arts Association), Budapest, Ungarn mit ESCAPE ROOM EUROPE >>> mehr

God’s Entertainment, Wien, Österreich und KOMITET / OpArt – Festival, Opatija, Kroatien mit KONAK – EINE EUROPÄISCHE CHRONIK >>> mehr

GRIPS Theater, Berlin, Deutschland und ARAB ORIGAMI CENTER, Alexandria, Ägypten mit FOLD YOUR WORLD / FALTET EURE WELT. ORIGAMI AND THEATRE FROM EGYPT AND GERMANY FOR YOUNG PEOPLE >>> mehr

zeitraumexit, Mannheim, Deutschland und Madrassa Collective, Tanger, Marokko mit BAZAR >>> mehr

Tim Zulauf / KMUProduktionen, Zürich, Schweiz und Dream City – Biennale d’art contemporain en espace public, Tunis, Tunesien mit TROLLHAUS – MAISON DE TROLLS >>> mehr