Szenenwechsel 2018 – Die neuen Projekte sind da!

Wir freuen uns, die neuen Projekte der 6. Förderrunde Szenenwechsel bekannt zu geben. Die Jury hat 9 neue Kooperationen in Zusammenarbeit mit Partnern aus Nordafrika und Osteuropa für eine Förderung ausgewählt.

Die Künstler*innen der diesjährigen Förderrunde kommen aus Ägypten, Bulgarien, Deutshland, Georgien, Kroatien, Marokko, Moldau, Österreich und Slowenien

Die Szenenwechsel Projekte 2018 im Überblick:

dialogue on the WHITE MALE
theatercombinat (Wien) und Reflection for arts, training & development (Alexandria/Kairo, Ägypten)

#youtoo
kampnagel (Hamburg) und Queens Collective (Marrakesch, Marokko)

Ikarus in Ägypten
theaterwerkstatt hannover und Ahmed Ezzat Elalfy (Alexandria, Ägypten)

Invisible Republic – Sofia 1968
andcompany&Co. (Berlin) und Theater Company MOMO (Sofia, Bulgarien)

WHO RUN THE WORLD
Theater Rampe e.V. (Stuttgart) und Teatru Spalatorie (Chișinău, Republik Moldau)

POTENTIAL STATES
Ballhaus Ost (Berlin) und KUD Moment (Maribor, Slowenien)

Battler’s Opera
Brakula e.V. (Hamburg) und Zadar Snova (Zadar, Kroatien)

LUXUS-WEG
MS Schrittmacher (Berlin) und ACT International Theater Festival (Sofia, Bulgarien)

Radio Universe
Hessisches Landestheater Marburg und Tumanishvili Film Theater (Tiflis, Georgien)

Pressemitteilung als pdf:
PM_Szenenwechsel_2018_RBSG_ITI