Kosovarisch-Deutsches Szenenwechsel-Projekt feiert Deutschlandpremiere

HW6A6005 Artan KorenicaDie ehemalige Chefanklägerin des internationalen Strafgerichtshofs Carla Del Ponte sitzt in Priština in einem Starbucks und wundert sich, dass der Vanilla Chai Latte dort nicht anders schmeckt als zu Hause. Ihre Verwunderung löst eine lange Schimpftirade aus.
In CARLA DEL PONTE TRINKT IN PRISTINA EINEN VANILLA CHAI LATTE beleuchten der deutsche Choreograf Jochen Roller und der kosovarische Autor und Theatermacher Jeton Neziraj die Bedeutung westlicher Werte in einem zunehmend bröckelnden Europa. In Carla del Ponte finden sie ein Rollenmodell für das heutige Europa: Eine ehemals idealistische europäische Idee, die in der Existenz einer obszönen wirtschaftsliberalen Zone verschwunden ist, in der sich immer dann auf Werte des Liberalismus besonnen wird, wenn sie zu Machtzwecken instrumentalisiert werden können.
Nach der erfolgreichen Premiere in der kosovarischen Hauptstadt Priština ist die Inszenierung des Stücks am 10. und 11. Februar 2017 nun auch am FFT Düsseldorf zu sehen.

Wann: 10. und 11. Februar 2017, 20:00 Uhr
Wo: Forum Freies Theater Düsseldorf Kammerspiele, Jahnstraße 3, 40125 Düsseldorf

Weitere Informationen
http://www.fft-duesseldorf.de/0102/carladelpontetri.html.