FOLLOWING THE TRACE

Foto: Claudia Bosse

Die Installation „Following the trace“ beschäftigt sich im Rahmen von drei multimedialen Arbeiten mit dem Körper als Medium von Mappings und performativen Interventionen. Diese Arbeiten, die 5-Kanal-Video-Installation „following the trace of water“, die Audioinstallation „when you stand still it is the best position in the city“ und die Serie choreografischer Interventionen aus Audio- und Videofragmenten „applied poetics in urban space“, enstanden 2017 in Charkiw und Kiew. „Following the trace“ stellt eine Etappe der performativen Forschung „urban laboratory IDEAL PARADISE ukraine“ von Claudia Bosse in Zusammenarbeit mit der ukrainischen Architekturagentur „urban curators“ dar. Das Projekt beschäftigt sich mit den Möglichkeiten der temporären Nutzung von Stadtraum und erforscht den urbanen Raum der Städte Charkiw und Kiew als mögliche Bühne für choreografische Darstellungen.

Präsentationen vom 19. bis 22. Aprl 2018 in der TVFA Halle der TU Wien.
Weitere Infos und Begleitprogramm unter theatercombinat.com