dialogue on difference

Kooperationspartner: theatercombinat (Wien) und Abdalla Daif / Reflection for arts, training & development (Alexandria/Kairo, Ägypten)

Projektbeschreibung:
dialogue on difference (AT: dialogue on the WHITE MALE) befasst sich angesichts der radikalen Zuspitzungen im politischen Diskurs in einer anthropologischen Recherche mit dem Topos des „weißen Mannes“ als ‚der Andere‘. Ausgangspunkt der dialogischen Zusammenarbeit, die in eine Lecture Performance und Installation münden soll, bilden die sehr verschiedenen Hintergründe und Lebenswelten der Künstler*innen:

ein in Alexandria lebender Ägypter und eine in Wien wohnhafte weiße Frau. Beide sehen sich derzeit jedoch in ihren jeweiligen Lebensräumen mit gefährlich ins Extremistische kippenden politischen Systemen konfrontiert. Mit der Methode des ‚deep hanging out‘ wollen die Künstler*innen die Konstruktion von Rasse und Geschlecht als diskriminierende Praxis fallstudienartig in Österreich und Ägypten ins Visier nehmen: Auf den Straßen, in Bars und Cafés, in Archiven und politischen Institutionen sammeln sie Phänomene der Diskriminierung. Was sind die alltäglichen Resonanzen der geführten politischen Diskurse? Was enthüllt der Blick des Fremden auf das eigene System, den Alltag?

Zeitplan:
Je zwei Recherchephasen in Kairo und Wien und zwei abschließende Proben- und Präsentationsprozesse zuerst im Sommer 2019 in Alexandria und schließlich im Herbst 2019 in Wien.

Weitere Infos:
www.theatercombinat.com
www.facebook.com/Reflection.for.Arts