ALO BERLIN – ALO RABAT

Proben in Marokko | Foto: Claire Schirck

Proben in Marokko | Foto: Claire Schirck

Kooperationsprojekt
suite42 Berlin, Deutschland, in Kooperation mit Jaouad Essounani/DABATEATR, Rabat, Marokko

Projektbeschreibung
Ausgehend von einem intensiven Austausch über Inhalte und Formen des Theaters, über Gesellschaftsorganisation und die Berührungspunkte haben die Theaterschaffenden Jaouad Essounani und Lydia Ziemke bereits Texte Essounanis in Deutschland und Marokko inszeniert.
weiterlesen …

    COMMON SPACES CASABLANCA & BERLIN

    COMMON SPACES. Foto: matthaei & konsorten.

    COMMON SPACES CASABLANCA & BERLIN. Foto: matthaei & konsorten.

    Kooperationspartner
    matthaei & konsorten und Susanne Vincenz, Berlin, Deutschland, in Kooperation mit L’Atelier Observatoire, Casablanca, Marokko

    Projektbeschreibung
    COMMON SPACES bringt marokkanische und deutsche Theatermacher, Choreographen, Tänzer, Musiker und Bildende Künstler zusammen, die gemeinsam Strategien zur Aneignung öffentlicher Räume für Casablanca und Berlin entwickeln.
    weiterlesen …

      EARTHPORT – A HUMAN SPECIFIC PERFORMANCE PROJECT

      Das Earthport-Team: v. o. n. u.: Pasquale Virginie Rotter, Shehab Ibrahim, Nora Amin, Omar El-Moutaz Bel'lah , Eva Isolde Balzer, André Vollrath

      Mitglieder des EARTHPORT-Team im Gespräch

      Kooperationspartner
      meet MIMOSA, Berlin, Deutschland, in Kooperation mit Lamusica Independent Theatre Group Agouza, Giza, Ägypten

      Projektbeschreibung
      EARTHPORT – A HUMAN SPECIFIC PERFORMANCE PROJECT bringt sieben deutsche und ägyptische Performer unterschiedlichster Biografien zusammen, um im gemeinsamen Rechercheprozess mit dem Publikum Geschichten zu entwickeln, die gesellschaftliche Strukturen und mediale Bilder des “Anderen” hinterfragen. Ein fiktiver Flughafen wird Schauplatz der Inszenierung.
      weiterlesen …

        MUSIK FÜR UNAUFFÜHRBARES THEATER. SOUNDTRACK FÜR EIN THEATERSTÜCK, DAS NICHT GESCHRIEBEN WERDEN KANN

        MUT_melina.pafundi19

        Foto: Melina Pafundi

        Kooperationspartner
        nextlearning e.V. / Alexander James Paulick Thiel, Berlin, Deutschland, in Kooperation mit Hewar for Independent Theatre and Performing Arts / Adel Abdel Wahab Alexandria, Ägypten

        Projektbeschreibung
        Mit dem Projekt MUSIK FÜR UNAUFFÜHRBARES THEATER entwickeln die deutsch-ägyptischen Künstler ein Format zwischen intimen Kammerspiel und einem Konzert.
        weiterlesen …

          PARADIESKINDER – اطفال الفردوس

          Premiere im Consol Theater Gelsenkirchen | Foto: Martin Möller

          Premiere im Consol Theater Gelsenkirchen | Foto: Martin Möller

          Kooperationspartner
          Consol Theater Gelsenkirchen, Deutschland, in Kooperation mit Mohammed El Ghawy/AFCA for Arts and Culture, Kairo, Ägypten

          Projektbeschreibung
          Es geht um die Spiele von Mädchen und von Jungs, um ihre Unterschiede und Gemeinsamkeiten und um Freundschaften trotz aller Rollenzuweisungen.
          weiterlesen …

            THOUGHTS MEET SPACE CAIRO

            16_DSC0557

            Foto: Claudia Bosse

            Kooperationspartner
            theatercombinat, Wien, Österreich, in Kooperation mit Cluster – cairo laboratory for urban studies, training and environmental research, Kairo, Ägypten

            Projektbeschreibung
            In Kooperation mit Cluster entsteht THOUGHTS MEET SPACE CAIRO als performative Installation. 2011 entstand eine Reihe von Interviews mit Künstlern und Aktivisten aus Kairo zu politischen Haltungen und persönlichen Überzeugungen.
            weiterlesen …

              A LEARNING PLAY. THE DIALECTICS OF SUBLIME

              Chto Delat? - Präsentation auf Kampnagel Foto: Dmitry Vilensky

              Chto Delat? | Präsentation auf Kampnagel. Foto: Dmitry Vilensky

              Kooperationspartner
              Kampnagel Internationale Kulturfabrik GmbH, Hamburg, Deutschland, in Kooperation mit Chto Delat?, St. Petersburg, Russland

              Projektbeschreibung
              »Was tun?« heißt übersetzt der Name des russischen Kollektivs aus Künstlern, Kritikern, Philosophen und Autoren. In Ausstellungen von der Kunsthalle Baden Baden bis zum New Yorker New Museum geht Chto Delat? der alten Frage nach, wie Kunst politisch wirksam sein kann.
              weiterlesen …

                ARTIST IN RESISTANCE

                Artist in Resistance. Konstruktion des Dusan Muric Learning Centre. Foto: Martin Schick und Dušan Murić.

                ARTIST IN RESISTANCE. Konstruktion des Dusan Muric Learning Centre. Foto: Martin Schick und Dušan Murić.

                Kooperationspartner
                General Performances (Martin Schick), Bern, Schweiz, in Kooperation mit STATION service for contemporary dance (Dušan Murić), Belgrad, Serbien

                Projektbeschreibung
                ARTIST-IN-RESISTANCE ist ein künstlerischer Austausch von Martin Schick und Dušan Murić. In der zweiwöchigen Performance geht es darum, ökonomische Forschung am eigenen Leib zu betreiben und für den Zuschauer nachvollziehbar und erlebbar zu machen. Ein Stück Land, auf dem die Künstler Fragen nach neuen wirtschaftlichen Strukturen wie Funktionsweisen verhandeln und Kriterien individuellen Wohlstands befragen, wird dabei zur öffentlichen Bühne.
                weiterlesen …

                  BAUSHTËLLE: BALKAN TEMPLE

                  BAUSTHTELLE. PerformanceKooperationspartner
                  Verein PRISHTINË-mon amour, Zürich, Schweiz, in Kooperation mit Only Green Design, Pristina

                  Projektbeschreibung
                  Woran können junge Menschen heute glauben? Dieser Frage stellen sich die jungen Akteure aus der Schweiz und dem Kosovo bei dem Projekt BAUSHTËLLE: BALKAN TEMPLE. Zentraler Ausgangspunkt der Recherche und Zusammenarbeit ist dabei die Jesu Christi Erlöser Kathedrale, eine Bauruine im Herzen von Pristina.
                  weiterlesen …

                    BROADCASTING ERIWAN

                    Kooperationspartner
                    Intermedia Orkestra e.V., Leipzig, Deutschland, in Zusammenarbeit mit Karin Grigoryan, Knarik Khudoyan, Taguhi Torosyan, Eriwan, Armenien

                    Projektbeschreibung
                    Die neue Projekttrilogie des Intermedia Orkestra (IMO) balanciert einmal mehr auf der Grenze von Kunst und Wirklichkeit. „Broadcasting – Reenacting – Remembering Eriwan“ beschäftigt sich mit Phänomenen des kulturellen Gedächtnisses und der Historiografie und erschafft dabei einen intermedialen Raum zwischen Theater und Fest.
                    weiterlesen …